Quarta Caffè will das Meer retten

04.08.2020 18:10

Quarta Caffè sagt Plastikmüll im Meer den Kampf an. Die süditalienische Rösterei wird nämlich
vom 15. Juli bis zum 15. September 2020 an einem Projekt teilnehmen, welches im Rahmen einer
langfristigen ökologischen Initiative („
Progetto Natura“, seit den 1980er Jahren ins Leben gerufen)
umgesetzt wird.
 

Das Projekt heißt „App esca di plastica“, was ein Wortspiel ist und was übersetzt für „Plastik angeln“
steht. Das Ziel ist, mithilfe einer App und mit möglichst vielen Teilnehmern, das Meer vom Plastikmüll
zu “befreien”. 
 

40-scudi-quarta-caffe-oekologische-initiative-sueditalien

Das Projekt wird in Form eines Wettbewerbs laufen: Durch die Nutzung der App kann jeder ab 18
Jahren teilnehmen, der ein Smartphone besitzt. Bei Aktivitäten am und im Meer, wie Bootstouren,
Angeln, Sporttauchen usw. kann man den Plastikmüll in Behältern einsammeln und anschließend
mit der App melden. Bei Ankunft am Hafen kann man beim Treffpunkt des Projekts das eigene
ökologische Engagement beweisen. Das Ganze wird dann mit einem Bild vom eingesammelten
Plastikmüll dokumentiert. 
 

Quarta Caffè startet in Zusammenarbeit mit der Stadt Otrent und der Lega Navale Italiana“
dieses Projekt mit dem Ziel, das apulische Meer zu schützen. Bis 2021 soll das Projekt auf
d
ie ganze apulische Küste erweitert werden 

40scudi-quarta-caffe-projekt-oekologie-italien

Der Tourismus gehört zu den bedeutendsten Einnahmequellen Süditaliens: Reisende werden von
der wundervollen Landschaft Süditaliens sowie ihre traumhaften Strände angezogen, die unbedingt
geschützt werden sollte
n 

Wir bei 40scudi lieben Süditalien und schätzen daher die Initiative des süditalienischen Rösters sehr. 


Kommentar eingeben

Jetzt Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern: https://40scudi.de/Newsletter